KMU

Müller-Technik: In jedem zweiten deutschen Auto steckt sie drin

Die Müller-Technik GmbH aus Steinfeld im Landkreis Vechta ist ein Hersteller von hochwertigen Kunststoff-Produkten und ein führender Zulieferer für die Automobilbranche. Jedes zweite in Deutschland hergestellte Auto rollt mit Technik made by Müller-Technik vom Band – von der Schaltung über die Sitze und die Tür bis hin zu den Seitenspiegeln. Das Unternehmen versteht sich als mittelständischer Betrieb im besten Sinne: Neben dem wirtschaftlichen Erfolg werden Verantwortungsbewusstsein für die Mitarbeiter und Engagement in der Region groß geschrieben.

Aller Anfang ist bescheiden

Der Startschuss für die Produktion von Kunststoff-Produkten fällt 1984. Die Müller-Technik GmbH wird gegründet, zunächst vier Angestellte fertigen an zwei Spritzgussmaschinen Verpackungen für Kosmetikprodukte, Pferde-Gamaschen und Lampenteile. Der Kundenkreis ist anfangs klein, doch es geht schrittweise bergauf. Bereits 1986 erhält die Firmenzentrale in der Steinfelder Portlandstraße ihren ersten Anbau, der Betrieb erweitert sein Produktangebot um die Sparte Werkzeugbau und startet mit der Produktion von Spritzgusswerkzeugen. Damit ist der Grundstein für die Fertigung von technisch besonders hochwertigen Produkten gelegt.

Mit Innovationen zum Erfolg

Eine weitere Innovation bedeutet die Einführung des Produktionsverfahrens Gas-Innen-Drucktechnik, das die Herstellung hohlräumiger Kunststoffbauteile ermöglicht. Die Entwicklung der Mehrkomponenten-Technologie (MKT) im Jahr 1999 erlaubt die Ummantelung von Metallteilen ohne Nacharbeiten, ein eigener Produktionszweig MKT wird eröffnet.

Mit diesem Fertigungs-Know-how sowie höchster Qualitätssicherheit und Lieferfähigkeit schafft sich die Müller-Technik ein Leistungsspektrum, das sie von ihren Wettbewerbern abhebt – gemäß dem Firmenanspruch: „Wir sind unseren Marktbegleitern immer eine Idee voraus“.

Der Fall des Eisernen Vorhangs eröffnet dem Unternehmen neue Perspektiven – und neue Märkte im östlichen Europa. 1995 geht Müller-Technik eine Kooperation mit einem polnischen Unternehmen ein, das Joint Venture Muller-Technik Koszalin Sp.z.o.o. in Koszalin beginnt mit der Produktion, ein Montageservice geht ebenfalls an den Start. 2006 übernimmt Müller-Technik das tschechische Unternehmen Plastics K.S. und beginnt in Tuchlovice zu produzieren.

Partner der deutschen Automobil-Branche

Heute zählt die Müller-Technik GmbH zu den Innovationsführern unter den Autozulieferern, beliefert alle großen deutschen Automarken direkt oder indirekt als Zulieferer für andere Zulieferer. Die Ingenieure arbeiten eng mit den Automobilherstellern zusammen, sind als sogenannte Resident Engineers oft für Monate vor Ort und konzipieren Bauteile von der ersten Skizze bis zur Serienproduktion.

Soziales und regionales Engagement

Dem Fachkräftemangel begegnet der Mittelständler, indem er einen engen Kontakt zu weiterführenden Schulen pflegt und Schülern durch Berufspraktika die Gelegenheit gibt, frühzeitig Einblicke in verschiedene Berufszweige zu erlangen. Die Mitarbeiter des Betriebs profitieren von sozialen Leistungen wie der Übernahme von Kindergartengebühren und einer betrieblichen Altersvorsorge. Darüber hinaus engagiert sich Müller-Technik gesellschaftlich, unterstützt heimische Vereine, die in der ländlichen Region eine große Bedeutung haben, mit Geld- und Sachleistungen. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg sind es eben diese Faktoren, die dem Unternehmen im Jahr 2014 die Auszeichnung Großer Preis des Mittelstands beschert haben.

Bild: Screenshot mueller-technik.com

vorheriger Beitrag

cdVet Naturprodukte – Natürliches Tierfutter aus Überzeugung

nächster Beitrag

Continental – Reifentradition aus Hannover